talk

Home Impressum Kontakt

Marvin (2,5 Jahre) schaut den Spielzeugkatalog an und meint: "Papa muss auch eine Barbiepuppe kaufen. Beim Obi. Oder beim Praktiker..."

Im November fangen wir an, mit Citrusfrüchten gegen Erkältungskrankheiten gewappnet zu sein. Marvin (2,5 Jahre) betont heuer immer wieder: "Ich bin eine Orange." Als ich neulich zu ihm sagte: "Du bist mein Prinz.", antwortete zuerst: "Du bist meine Königin." Nach etwa einer Stunde hat er mich allerdings folgerndermaßen verbessert: "Ich bin dein Prinz Orange."

Marvin (2 ¼ Jahre alt): "Du bist Mutter. Marvin ist Chef." Ich habe dem 2 ½ Jahre alten Marvin erklärt, daß die kleinen Babys aus dem Bauch der Mama kommen und er vermutete, dass er womöglich auch eines im Bauch hätte. Als sich herausstellte, daß sein dicker Bauch von der vorher getrunkenen 2 Milchbechern war, wollte er noch mehr über das Thema wissen. Ich zeigte ihm ein Foto meiner schwangeren Freundin, die inzwischen 2 Töchter hat. Auch Kant, ihr Mann war auf dem Bild zu sehen. Auf den Bauch der Freundin weisend erklärte ich: "Da war mal die Leonie drin." Marvin zeigte auf Kants (Ehegatte der Freundin) Bauch und meinte: "Und da die Luisa."

Wir hören die Teletubbie-CD. Als das Lied "Lalas Knie sind schmutzig, Lalas Knie sind schmutzig, Lalas Knie sind schmutzig, oh-ohhhhhh" fertig ist meint Marvin (2 ¼ Jahre alt): "Jetzt sind die wieder sauber!" Ich drohe dem frechen, 2 1/4 jährigen Marvin: "Jetzt gibt's hier oben aber gleich einen Ärger." Er daraufhin: "Und unten auch!" Wer kann da noch länger böse sein???

Die Familie Palumbo bezahlt bei Eduschon an der Kasse. Marvin (2 ¼) stellt sich demonstrativ an die Ladentheke und meint zur Verkäuferin: "Will was haben...."

Marvin (fast 2,5 Jahre alt) heute zu mir: Mama, dubist ein Nein-Sager. Als ich daraufhin zwischen Entsetzen und Nachdenklichkeit schwankte, meinte er jedoch tröstend: Mama, ich bin auch ein Nein- Sager.

Marvin (2 ¼ Jahre) sagt eines morgens empört zu seinem Papa, der ihn am Vorabend ins Bett gebracht hatte und versehentlich vergessen hatte, die Jalousie im Kinderzimmer zuzuziehen: "Papa Fenster zumachen. Marvin rausschauen. Marvin schimpfen. Marvin nicht rausschauen."

Ich sagte zu Marvin (2 ¼ Jahre): "Komm`, wir gehen in den Wald. Vielleicht sehen wir den Jäger mit dem Schießgewehr." Marvin, der ein begeisterter Kinderlieder-Fan ist meinte: "Nein, nicht Jäger mit dem Schießgewehr. Jäger mit Kurpfalz!"

Ich fragte den 2-jährigen Marvin, ob er ein Fußball-Fan sei. Er antwortete daraufhin: "Nein, Marvin BMW-Autofan, und Mama-Fan. Und Papa-Fan." Auf die Frage, was passiert, wenn er schreit und wütelt, meinte Marvin (2 ¼ Jahre alt) ganz gelassen: "Keine Teletubbis. Und Ärger."

Marvin (2 ¼ Jahre alt) und Mama sitzen im Auto. Marvin in seinem Kindersitz auf der Rückbank zu Mama: "Mama, hast du eine Haarspange an?" Mama bejaht die Frage, denn sie hat in der Tat heute die Haare mit diversen Klämmerchen nach oben gesteckt. Marvin macht ihr ein schmeichelndes Kompliment: "Mama hat Haare wie ein Pferd."

Vor jedem Einschlafen bekommt Marvin das Märchen vom Schneewittchen vorgelesen. Das klingt in etwa so: Mama: "Hier ist das Schneewittchen bewußtlos umgefallen." Marvin: "Alle Zwerge sind traurig. Katze auch. (Zwerge) Zählen: Eins, Dei, Fünf, Zehn, Neun. Jetzt du!" Mama: (zählt jetzt auch die 7 Zwerge durch und sagt dann:) "Hier ist das Schneewittchen wieder aufgewacht." Marvin: "Alle Zwerge sind wieder lieb. Zählen: Eins, Dei, Sieben, Zehn, Neun. Jetzt du!"

Marvin (2 ¼ Jahre alt) , der ein Doktorköfferchen bekommen hat, kommt damit zu Mama: "Mama, Marvin hat Fieberweh."